Sammeln von Leporello und Kleinbild-Foto-Mäppchen.

Photorello, Sammeln von Leporello und Photo-Mäppchen mit Kleinbild-Fotos als Reise-Andenken für das Foto-Album.

Startseite - Leporello

Photorello ist ein Wortmix aus Photo und Leporello.

Ich sammel seit einiger zeit Foto-, Klein-Bild-Mäppchen und Leporello die als Reiseandenken für ihr Foto-Reisealbum oft in Souvenier und Schreibwarengeschäften angeboten werden.

Die Sammlung umfasst mehere hundert Sammel-Mappen und Leporello-Mäppchen in den unterschiedlichsten fotografischen Herstellungstechniken und verschiedenen Printverfahren.

Schon seit 1850 wurde die Fotografie zur Dokumentation von Bau- und Naturdenkmälern in fremden Ländern eingesetzt und konnten so den daheim gebliebenden einen Eindruck von dem Erlebten vermitteln.

Durch technische Weiterentwicklung vereinfachten Kopierwerkstätten die Produktion und Verbreitung der Bilder, wo vor allem in Italien, ein reger Markt für Ansichten von Sehenswürdigkeiten entstand.

Mit den Anfängen des Massentourismus, ab 1950 und dem Deutschen Wirtschaftswunder, wurden Fotografien bzw. Fotoalben zum beliebten Reiseandenken.
 

Wir sind nun auch auf Facebook vertreten!

Ihr könnt auf DieTauschbörse.de  eure Leporello´s auch zum Tausch anbieten!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim stöbern auf der Homepage!

Die Neuesten Bilder

  • Bildmäppchen  breit 026 Bildmäppchen breit 026
    0 comments
  • Bildmäppchen  breit 010 Bildmäppchen breit 010
    0 comments
  • Kirgisien Kirgisien
    0 comments
  • Petrodworez Petrodworez
    0 comments
  • Wolgograd / ehem.Stalingrad Wolgograd / ehem.Stalingrad
    0 comments
  • Kiew Kiew
    0 comments
  • Petershof bei Leningrad Petershof bei Leningrad
    0 comments
  • Petershof bei Leningrad Petershof bei Leningrad
    0 comments
  • Palwlowski Palast Palwlowski Palast
    0 comments
  • Palwlowski Palast Palwlowski Palast
    0 comments
  • Saint-Gilles Saint-Gilles
    0 comments
  • Amsterdam Amsterdam
    0 comments
  • Amsterdam Amsterdam
    0 comments
  • Bildmäpchen  Der Dom zu Altenberg Bildmäpchen Der Dom zu Altenberg
    0 comments
  • Brocken ( Harz ) Brocken ( Harz )
    0 comments
  • München München
    0 comments
  • Weimar und Umgebung Weimar und Umgebung
    0 comments
  • Die Leuchtenburg u. Umgebung Die Leuchtenburg u. Umgebung
    0 comments
  • Lüneburg (Sol- und Heilbad) Lüneburg (Sol- und Heilbad)
    0 comments
  • Böhmische Schweiz Böhmische Schweiz
    0 comments
  • Das Deutsche Marine Ehrenmal Laboe Das Deutsche Marine Ehrenmal Laboe
    0 comments
  • Nürnberger Höfe Nürnberger Höfe
    0 comments
  • Kloster Lehnin Kloster Lehnin
    0 comments
  • Kloster Chorin (Mark) Kloster Chorin (Mark)
    0 comments
  • Hotel Burghof auf dem Kyffhäuser Hotel Burghof auf dem Kyffhäuser
    0 comments
  • 800 Jahre Stadt Straßfurt 800 Jahre Stadt Straßfurt
    0 comments
  • Oberammergau und Umgebung Oberammergau und Umgebung
    0 comments
  • Ostseebad Binz - Rügen Ostseebad Binz - Rügen
    0 comments
  • Ostseebad Koserow Ostseebad Koserow
    0 comments
  • Königsfeld im Schwarzwald Königsfeld im Schwarzwald
    0 comments
  • Messestadt Leipzig Messestadt Leipzig
    0 comments
  • Kehlstein-Haus und Obersalzberg vor 1945 Kehlstein-Haus und Obersalzberg vor 1945
    0 comments
  • Königsschloß-Linderhof Königsschloß-Linderhof
    0 comments
  • Rothenburg ob der Tauber Rothenburg ob der Tauber
    0 comments
  • Hamburg Hamburg
    0 comments
  • Luftkurort Spangenberg Luftkurort Spangenberg
    0 comments
  • admin - Tuesday 23 December 2014
    Die Teufelshöhle ist eine Tropfsteinhöhle bei Pottenstein in Oberfranken in der Fränkischen Schweiz. Sie ist die größte der etwa 1000 Höhlen in der Fränkischen Schweiz und besitzt reichen Tropfsteinschmuck mit stattlichen Stalagmiten und Stalaktiten und gilt als eine der schönsten Schauhöhlen in Deutschland.
  • admin - Thursday 4 December 2014
    Oberwiesenthal (seit 29. Mai 1935 Kurort Oberwiesenthal) am Fuß des Fichtelbergs ist mit 914 m ü. NN die höchstgelegene Stadt Deutschlands
    Der Reichsgau Sudetenland oder verkürzt Sudetengau wurde aus dem größten Teil der 1938 einverleibten Gebiete der Tschechoslowakei gebildet und bestand im Deutschen Reich von 1939 bis 1945. An der Spitze der Verwaltung des Territoriums stand der Reichsstatthalter Konrad Henlein. Der Reichsgau Sudetenland war in die Regierungsbezirke Eger, Aussig und Troppau unterteilt und umfasste im Oktober 1938 22.608 km², im Dezember desselben Jahres infolge weiterer Gebietskorrekturen 29.140 km². Gauhauptstadt war das böhmische Reichenberg.

    Mit der Wiederherstellung des Staatsgebietes der Tschechoslowakei nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs endete die Geschichte des Reichsgaues Sudetenland.
  • admin - Thursday 4 December 2014
    Die Feengrotten, die Heimat der Saalfelder Heilquellen und der Gralsquelle.
  • admin - Sunday 30 November 2014
    Die Dechenhöhle im nördlichen Sauerland in Iserlohn (Stadtteil Grüne) ist eine der meistbesuchten Schauhöhlen Deutschlands.
  • admin - Friday 22 August 2014
    Der Kalkberg ist 90 Meter hoch. Bei klarer Sicht erkennt man die Türme von Lübeck. Durch spielende Kinder wurde 1913 die gewaltigen Höhlen entdeckt. Wer ruft sich bei diesem Besuch nicht gerne die schönen Sagen von König Laurin's hohlem Berg wach?